Skip to main content

PDCA-Zyklus

 


 

Beim PDCA-Zyklus handelt es sich um einen vierstufigenen Regelkreis:

  • Plan
  • Do
  • Check
  • Act

 

Er dient der kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen und hat damit die Qualitätssicherung zum Ziel! 

Bild: PDCA-Zyklus

Der PDCA-Zyklus dient der Qualitätssicherung einer Organisation

Schritt 1:Plan (Planen)

Im ersten Schritt des PDCA-Zyklus wird eine Ist-Analyse durchgeführt. Beim Planen müssen die theoretisch möglichen Optimierungspotenziale der Organisation und Ursachen für mögliche Probleme stets bedacht werden. Wurde die derzeitige Situation erörtert, so werden entsprechende und realistische Ziele formuliert. 

Im Anschluss an die Zielsetzung erfolgt die Planung der Maßnahmen, mit denen die gesetzten Ziele erreicht werden sollen. 

 

Schritt 2: D

Im zweiten Schritt des PDCA-Zyklus erfolgt die Umsetzung der geplanten Maßnahmen. Hierbei handelt es sich in der Regel allerdings nur um eine Testphase. Die Maßnahmen werden nicht in der gesamten Organisation umgesetzt, sondern lediglich in einem kleinen Testbereich (z.B. auf einem Wohnbereich). Der Grund dafür ist einfach – sind die Maßnahmen nicht geeignet, so entsteht nur ein kleiner Schaden im Testbereich und nicht die ganze Organisation leidet unter dem Schaden.

Während der Testphase muss bereits darauf geachtet werden, Erkenntnisse über die Wirksamkeit der durchgeführten Maßnahmen zu gewinnen. Schließlich beruht das weitere Vorgehen auf diesem Testlauf. Es kann bereits festgestellt werden, wo mögliche Probleme auftreten und worauf geachtet werden muss, wenn die Maßnahmen in der gesamten Organisation Anwendung finden.


Schritt 3: Check

Nach der Testphase erfolgt eine ausführliche Analyse und Kontrolle der Testphase. Im Rahmen einer Soll-Ist-Analyse werden die Ergebnisse ehrlich und ohne Vorurteile ausgewertet. 

  • Konnten die geplanten Ziele erreicht werden?
  • Was für Probleme sind bei der Umsetzung aufgetreten?
  • Was ist der Grund für eine negativ Bilanz? Waren die Ziele unrealistisch gesteckt oder waren die geplanten Maßnahmen suboptimal?

 

Die Ergebnisse in dieser Phase sind ausschlaggebend dabei, ob die geplanten Maßnahmen modifiziert, zurückgenommen oder endgültig etabliert werden.

In dieser Phase erfolgen auch weitere Anpassungen und Optimierungen. Wenn die Analyse ergab, dass unbedingt Änderungen notwendig sind (in der Zielsetzung oder bei den Maßnahmen), dann ist nun der Zeitpunkt dafür gekommen, diese Veränderungen in die Wege zu leiten.

Sofern Sie mit dem Ergebnis Ihrer ursprünglichen Planung glücklich sind und diese erfolgsversprechend waren, dann können die Maßnahmen in der gesamten Organisation eingeführt werden.


Schritt 4: Act

Im letzten Schritt erfolgt die Einführung und Umsetzung in allen Bereichen der Organisation. Dank der durchgeführten Optimierungsprozesse konnte die Qualität angehoben werden. Die eingeführten Änderungen werden in den Standards festgehalten. 

Der Verbesserungsprozess ist damit fürs erste beendet. Doch auch in Zukunft sind weitere Kontrollen notwendig. Sie müssen kontinuierlich überprüfen, ob die gesteckten Ziele erreicht werden und ob die neuen Vorgaben von allen Mitarbeitern eingehalten werden. 

Außerdem können Sie bereits einen neuen PDCA-Zyklus in Angriff nehmen, mit dem die Qualität Ihrer Organisation erneut angehoben werden soll!

Zur Werkzeugleiste springen